ANLEITUNG ZUM AUSRÄUCHERN

ANLEITUNG ZUM AUSRÄUCHERN

Vom Sinn des Räucherns
Das Räucher-Ritual ist heute noch wie in uralten Zeiten ein faszinierendes Erlebnis.
Hölzer, Harze, Kräuter und Blüten werden beim Verbrennen umgewandelt in duftenden Rauch, der die Essenz auf eine feinstoffliche Ebene trägt.
Der Sinn des Räucherns war und ist es, über den Rauch unser irdisches Denken mit der Wahrnehmung von feinstofflichen Sphären zu verbinden. Über die sich sanft kräuselnde Rauchsäule kommen wir zur Ruhe und schöpfen neue Kräfte für die Seele.

Wozu räuchern wir ?

•    Für harmonischen Ausgleich und zum entspannen
•    Für angenehme natürliche Düfte, um diese zu genießen
•    Für feinstoffliche Reinigung in der Wohnung, Haus, Büro

Wenn Sie einfach nur so räuchern, hat das zwar auch eine Wirkung, die von den benutzten Kräutern und der durchgeführten Handlung ausgeht.
Aber ein wichtiger Teil der Reinigung würde fehlen: Ihre Bewusstheit.
Machen Sie dieses Ritual bewusst. Seien Sie mit Ihrem Geist bei der Reinigung, und sie wird Ihnen gelingen. Vergessen Sie nicht: Der Geist herrscht über die Materie. Der Geist formt die Materie.

Wollen Sie Ihre Wohnräume reinigen und wissen nicht, wie es geht?
Diese Information führt Sie in das Thema Reinigung und Energetisierung von Räumen ein. Dadurch wird ein
Grundlagenwissen zum Einsatz von Räucherstoffen, den vier Elementen, Klängen, Energiesymbolen, der Violetten Flamme und Energiesprays vermittelt. Räuchern setzt keine Vorkenntnisse voraus und eignet sich somit ideal als Einstieg für alle Interessierten, die ihr Umfeld harmonisieren wollen.
Normalerweise ist unser Heim unsere Energietankstelle. Wenn wir an einem stressigen Tag nach Hause kommen, legen wir uns auf die Couch und atmen durch. Doch manchmal kommen wir nach Hause oder betreten das Haus von anderen Menschen und empfinden eine bedrückende Schwere. Dann scheinen wir noch schwächer zu werden, obwohl wir doch unsere Energien auftanken wollten.

Zubehör und Zutaten für die Räucherung  
Für das kleine Reinigungsritual, brauchen Sie folgende Zutaten:
•    Eine Räucherschale oder Räucherampel, oder auch andere feuerfeste Unterlagen
•    Sand
•    eine Packung große Räucherkohle
•    eine gesegnete oder geweihte weiße Kerze (Erklärung für gesegnete Kerze: Geweihte Kerze – Element Feuer Das Element Feuer ist das faszinierendste und unkontrollierbarste Element. DieKerze steht für das Element Feuer und hilft dabei, die Dunkelheit oder die dichten Energien zu verbrennen. Sie können der Kerze mehr Kraft verleihen, indem Sie sie beim Weihen mit einem Weihrauchöl einreiben).
•    gesegnetes oder geweihtes Salz
(Erklärung für geweihtes Salz: Geweihtes Salz – Element Erde Das Element Erde ist das ruhigste unter den Elementen. Seine Kraft, die Stabilität, brauchen die Menschen für ihre Harmonie. Das Salz symbolisiert diese Kraft des Elements Erde. Salz absorbiert, es zieht Energie an. Aus diesem Grund ist das Salz für das Reinigungsritual wertvoll. Sprechen Sie mit dem Salz, segnen Sie Ihr Salz, indem Sie das Salz bitten, die belastenden Energien und Emotionen in den Wänden anzuziehen und aufzunehmen).
•    gesegnetes oder geweihtes Wasser
(Erklärung für geweihtes Wasser: Geweihtes Wasser – Element Wasser Das Element Wasser reinigt und harmonisiert am stärksten. Wasser speichert Informationen. So haben wir eine einfache Möglichkeit, das Wasser für die Reinigung zu weihen: Geben Sie dem Wasser die Information, die Sie für Ihre Reinigung brauchen. Sie können es direkt machen, indem Sie das Wasser in einem Gefäß in Ihren Händen halten und es besprechen. Oder Sie stellen das Wasser auf ein Stück Papier, auf dem die Information steht, die Sie auf das Wasser übertragen wollen.

•    eine Kohlenzange
•    einen kleinen Löffel
•    eine Feder oder einen Fächer
•    Räucherwerke oder Räuchermischungen
•    Musik, Trommeln, Klangschalen
•    Ihre Vorstellungskraft und Ihre Absicht
•    die Unterstützung der geistigen Welt

Rauch – Element Luft  
Das Element Luft ist das lebendigste unter den vier Elementen. Luft ist ständig in Bewegung und sie kommt mit allem in Berührung.
Alle Elemente sind miteinander verbunden, abhängig voneinander, und sie kontrollieren sich gegenseitig.
Feuer braucht Luft, damit es brennen kann und Rauch entsteht. Die Grundlage des Feuers ist die Erde, ohne Erde hat das Feuer keine Nahrung. Das Feuer hinterlässt Erde. Das Zusammenspiel von Wasser und Erde lässt Leben entstehen. Die gesamte Schöpfung besteht aus diesen Elementen und kann ohne sie nicht existieren. Bei der Reinigung ehren Sie die Elemente und benutzen ihre Kraft zur Transformation und Erneuerung der Energien.
Die stärkste reinigende Kraft unter den Kräutern hat der Weiße Salbei, den wir als Hauptbestandteil unserer Räuchermischungen verwenden.
Weiters eine Mischung aus Kräutern und Harzen. Sie enthält z. B. Copal, Zedernspitzen, Angelikawurzel und Sweetgrass. Auch Sie können natürlich andere Kräuter ausprobieren. Es gibt viele Kräuter, die eine reinigende Wirkung haben. Lassen Sie sich von Ihrem Gefühl leiten; es gibt keine festen Regeln.
Unter www.harmonieoase.at finden Sie alles Zubehör und fertige Räuchermischungen für Ihre Reinigung.

Die Vorbereitung des Reinigungsrituals  
Gehen Sie durch Ihr Haus, und streuen Sie in jedem Raum Salz aus. Eine Handvoll Salz für jedes Zimmer sollte genügen. Streuen Sie etwas Salz in die Ecken, in die Mitte des Raumes und überall dorthin, wo Sie glauben, dass es benötigt wird.
Sie  können Sie auch alte Zeitungen auslegen und das Salz darauf ausstreuen.
Es kann sein, dass die Energien in Ihrem Haus sehr stark sind oder dass ein bestimmter Platz in Ihrem Haus stärker belastet ist. In diesem Fall könnten Sie ein paar Tage vor der Reinigung ein Glas mit Salz in diesen Raum stellen. Gehen Sie nach dem Ausstreuen des Salzes noch einmal durch jeden Raum, und spritzen Sie mit den Fingern etwas geweihtes Wasser in die Räume.

Verlassen Sie nun das Haus, und lassen Sie das Salz und das Wasser arbeiten. Nach zwei bis drei Stunden können Sie wieder in die Wohnung/das Haus zurückkehren. Vielleicht spüren Sie bereits, dass Energien gereinigt sind oder spürbarer geworden sind.

Entsorgen Sie das Salz. Saugen Sie es am besten mit einem richtigen Staubsauger auf, werfen Sie den Inhalt sofort weg und reinigen Sie den Staubbehälter, da er die belastenden Energien beinhaltet.

Sie können das Salz auch in den Wald oder in den Garten schütten, wenn sich das für Sie gut anfühlt.

Schritt 1
Nehmen Sie alle Kräuter und Harze, die Sie benutzen möchten, und schütten Sie sie in eine Schale oder in einen Mörser. Zerstampfen Sie die Kräuter. Die Mischung soll nicht unbedingt pulvrig sein. Die einzelnen Kräuter sollen noch erkennbar bleiben. Denn dann haben sie die ideale Größe für die Räucherung erreicht. Vermischen Sie nun die Zutaten miteinander.

Schritt 2
Holen Sie sich die feuerfeste Schale, und zünden Sie die Räucherkohle an. Falls Sie eine Zange haben, benutzen Sie sie diese. Halten Sie die Kohle am besten ans offene Fenster, damit der Rauch abziehen kann. Wenn Sie die Kohle anzünden, werden ein paar Funken sprühen und die Kohle wird langsam durchglühen. Es dauert etwa ein bis zwei Minuten, bis die Kohle durchgeglüht ist.
Danach legen Sie sie in die Schale, auf die Sie Sand gestreut haben. Die Kohle wird mehrere Hundert Grad heiß. Aus diesem Grund ist es wichtig, den Sand als Isolierung zu benutzen. Manchmal ist es sinnvoll, auf die Kohle noch etwas Sand oder Räuchersteine zu streuen. Für einige Harze ist die Kohle zu heiß und Sie vermeiden so, dass sie schnell verbrennen.

Schritt 3
Ich empfehle Ihnen, mit einer Schale durch die Wohnung zu gehen. So befinden Sie sich im direkten Kontakt mit dem Rauch und den Energien.
In den Räumen, in denen Sie sich am meisten aufhalten z. B. das Wohn- oder das Schlafzimmer, sollten Sie eine weitere Räucherschale aufstellen, die dann vor sich hinräuchern kann.
Bitte denken Sie daran, dass die Mischung auf der Kohle nach ein paar Minuten verdampft ist und dass Sie sie nachfüllen müssen. Die getrockneten Kräuter verdampfen sehr schnell.

Sie können dem entgegenwirken, wenn die Kerze an und gehen mit ihr einmal durch den Raum. Die geweihte Kerze wird Ihnen helfen, die dichten Energien in dem Raum zu „erhellen“.
Sprechen Sie ruhig verschiedene Wünsche laut aus:
„Ich bitte darum, dass die Kerze die Dunkelheit aus diesem Raum vertreibt, dass alles Dunkle geht.“,
„Ich rufe die Kraft des Feuers und bitte darum, dass es die Energien in dem Raum transformiert.“ „Mit dieser Flamme verbrenne ich symbolisch alle Energien, die mir nicht dienlich sind.“

Sprechen Sie das aus, was sich für Sie gut anfühlt. Nicht jeder Mensch genießt es, ein eigenes Haus zu bewohnen. Wenn Sie in einem Haus mit mehreren Parteien leben, gilt folgende Regel: Was der Nachbar macht oder eben nicht macht, ist ihm selbst überlassen. Reinigen Sie nur Ihren Teil des Hauses.

Schritt 4
Stellen Sie die Kerze nun ab, und nehmen Sie die Räucherschale in die Hand.
Schütten Sie mit einem kleinen Löffel etwas von der Räuchermischung auf die Kohle, und gehen Sie den Raum ab. Achten Sie darauf, dass Sie auch in den Ecken räuchern, und beobachten Sie, ob es in dem Raum Stellen gibt, die den Rauch verschlucken. Diese Stellen brauchen mehr Rauch.
Vielleicht verändert sich auch die Farbe des Rauches oder der Rauch wird unruhig.
Folgen Sie einfach Ihrer Intuition. Wenn Sie noch eine Hand frei haben, dann verteilen Sie den Rauch im Raum mit der Feder, dem Fächer oder einfach mit der Hand. Wenn Sie jemand haben, der Ihnen bei der Räucherung hilft, kann diese Person auch mit einer Klangschale durch den Raum mitgehen. Andernfalls können Sie nach der Räucherung auch selbst mit der Klangschale den Raum abgehen. Die Schwingungen haben reinigende und harmonisierende Eigenschaften.

Schritt 5
Nach dem Räuchern stellen Sie sich in den Raum und beten. Laden Sie die geistigen Kräfte ein, Ihnen bei der
Reinigung zu helfen. Viele Menschen denken, dass sie einen bestimmen Engel rufen müssen. Erzengel Michael ist für Reinigung und Schutz verantwortlich. Jophiel bringt Harmonie in den Raum. Gabriel bringt die Klarheit oder die Führung, die Sie brauchen. Doch eine genaue Anrufung ist nicht unbedingt notwendig. Vertrauen Sie den Engeln, denn diese wissen genau, was Sie zu diesem Zeitpunkt am dringendsten benötigen. Wenn z. B. Gabriel Ihr Schutzengel ist, dann teilen Sie ihm mit, welche Hilfe Sie zur Reinigung benötigen. Er wird Ihre Bitte an den zuständigen Engel weiterleiten.

Schritt 6
Öffnen Sie alle Fenster. Wenn Sie in einem großen Haus leben, können Sie auch jeden Raum einzeln auslüften. So bleibt der Rauch mit den gelösten Energien nicht zu lange in dem Raum.

Was Sie bis zu diesem Zeitpunkt in einem Raum gemacht haben, machen Sie nun nacheinander in jedem Raum Ihres Zuhauses, auch in den Bädern, in der Küche und in den Abstellkammern.

Räuchern Sie Ihr ganzes Haus aus, und gehen Sie in jedem Raum so vor wie im ersten Raum. Benutzen Sie die
Kerze zur Vertreibung der Dunkelheit. Räuchern Sie den Raum aus, trommeln, klatschen oder benutzen Sie die Klangschale. Rufen Sie die Engel oder sprechen Sie ein Gebet, und errichten Sie in der Mitte des Hauses eine Lichtsäule. Wenn Sie das Gefühl haben, dass noch etwas Wichtiges fehlt oder Sie noch weiter energetisch an dem Haus arbeiten wollen, so können Sie dies nun tun. Sonst lassen Sie einfach Ihre Energie in die Wände einfließen.
Benutzen Sie das Energiespray. Verteilen Sie die Energie, die Sie sich wünschen, in dem Raum. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Der Abschluss des Reinigungsrituals
Wenn Sie mit dem Ausräuchern und der Reinigung fertig sind, öffnen Sie die Fenster, damit der Rauch mit den Energien abziehen kann.

Wenn die Kohle noch brennt und Sie noch etwas Räuchermischung übrig haben, dann können Sie sich jetzt noch selbst beräuchern. Stellen Sie die Räucherschale auf den Boden, und stellen Sie sich einfach über die Schale. Lassen Sie sich von dem Rauch einhüllen. So reinigen Sie auch die Energien, die sich an oder in Ihrem Körper und in Ihrer Aura befinden.
Sie werden bemerken, dass sich die Räume nun anders anfühlen. Die Räume sind freier, Sie können besser durchatmen und die Atmosphäre wirkt gereinigt.
Suchen Sie nun gezielt die Orte auf, an denen Sie eine bestimmte Erinnerung oder Emotion gespürt hatten, und spüren Sie nun dort hinein. Schließen Sie die Augen, und spüren Sie Ihr ganzes Haus.

Wenn Sie noch immer das Gefühl verspüren, weitere Reinigung durchzufühen, können Sie nun Ihr Haus auch grobstofflich reinigen. Räumen Sie auf und entfernen Sie auch die alten Sachen, die Sie schon lange entsorgen wollten. Ordnen Sie Ihre Regale und Schränke, putzen Sie Ihr Haus, und reinigen Sie Ihre Möbel.

Dem einen oder anderen kommt jetzt vielleicht eine Idee: Weihen Sie Ihr Wasser, rufen Sie Ihre geistigen Helfer, beten Sie oder geben Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl in den Putzeimer. Reinigen Sie ganz bewusst, und trauen Sie Ihrer Intuition. Wenn Sie dies getan haben, ist die Reinigung fertig. Sie haben das Ritual beendet.

Bedanken Sie sich bei der Seele Ihres Hauses, bei den geistigen Helfern und den Kräutern und Harzen. Bedanken Sie sich bei den Engeln, die Sie gut unterstützt haben, und entlassen Sie sie.

Entspannen Sie sich, hören Sie schöne Musik und zünden Sie auch ein paar Kerzen an. Hüllen Sie sich in Ihren Lieblingsduft ein. Nehmen Sie vielleicht auch ein reinigendes Salzbad. Lassen Sie diese Reinigung ausklingen, und genießen Sie die ruhige, freudige Atmosphäre.

Den Zustand erhalten
Die Atmosphäre, die nun in Ihrem Haus vorherrscht, wird wahrscheinlich nicht immer bleiben. Doch Sie können das Reinigungsritual jederzeit wiederholen. Wie oft Sie eine Reinigung durchführen, bleibt Ihnen überlassen. Ich denke, dass Sie ein solch ausführliches Ritual nicht öfter als ein- oder zweimal im Jahr machen müssen.

Wie oft Sie das Ritual wiederholen sollten, hängt auch davon ab, wie schnell Ihr Haus wieder „verunreinigt“ wird und ob Sie während des Tages bewusst Hilfsmittel benutzen, um die Energie zu erhalten.

Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden.

ANLEITUNG ZUM AUSRÄUCHERN – Harmonieoase [Blog]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen